Trimite referat

Stiati ca ...

Serpii sunt impartiti in 11 familii continand aproximativ 2 400 de specii.

› vrei mai mult
Referatele si lucrarile oferite de Clopotel.ro au scop educativ si orientativ pentru cercetare academica.



Gedichte

Materie: Germana
Accesari: 3.191
Download-uri: 381
Nota: 3.28 (1902 note)
Am probleme cu acest referat!

1 2 3
4 5 6
7 8 9



Download Referat - Gedichte
Publicitate:

Trimis de sweetchick
din 29 Iulie 2004

Verloren

Ständig am Verlieren, ständig am Heulen, immer nur ans Sterben denken.
Ist das mein einzigster Lebenssinn?
Ist das Rache Gottes?
Ist das Leben meine Hölle?
Bin ich das Opfer und alle um mich herum meine Sklaventreiber?
Bin ich hier auf Erden das einzigste Opfer?

Warum ich? Sag...
1000 Tränen nicht genug, 1000 selbst zugefügte Schmerze übersehen...
Niemand reichte mir die Hand und wollte mit mir durchs Leben gehen...

Und doch warum?
...und jetzt steh ich hier, ganz alleine...
meine Hand ins Feuer gehalten,
meine Augen mit einem Dolch ausgestochen...
und doch ist das nicht das, was alle sehen wollen...

6 Meter unter der Erde... zu schade..
10 Meter unter der Erde zu weit oben..
Vom Planeten verstoßen...
Vom Leben kein Gefühl...
Gott - ein Mann, der mich nie auf Händen trägt,
aus seinen Händen mich lassen gefallen...
und sehe ich doch hinauf zu ihm, ein Gott mit seinen Lieblingen,
und doch bin ich allein, übersehn von jedem hier
Und doch fängt es jetzt wieder an, der Tod ist näher als jeder andre...
denen, den ich nie was bedeutet hätte...

Erfroren
Kalt ist das Zimmer... Von Wärme nie gespürt.
Abstand halten von der Welt,
Unerwünschtes Kind ...
Bleib, bleib da wo du bist, und rühr dich nicht!
Ich lass dich jetzt allein, du bist Schuld!
Doch kleiner Engel weine nicht!
Ich sehe kommen schon das Todeslicht...
Es ist zum Greifen nah, spürst du es?
Es scheint dir warm, doch ist es dort kalt,
Tue End of Live...
Du greifst danach, und spürst eine Hand,
so kalt, so rau, und doch scheint
es dir ein neues Leben zu finden.
Niemand wird sich an dich erinnern,
doch geh und bleib hinter diesen Türen
einen letzten Blumenstrauß werde ich deinem Grabe spenden.


Blutweinend
Tränen süß sauer, tränen durchsichtig.
Doch Tränen, Tränen der Trauer..
sind immer da, ein Messer küsst den Schmerz weg,
doch sind sie wieder da, die Schmerzen.
Und doch verletzt lieg ich da, Tränen aus Blut.
When the live end, when the tears fall away, when the Dead scream at you
dann ist es soweit, er wartet vor deiner Tür, und reicht dir die Hand.
Ergreife sie, halt sie fest, doch sei vorsichtig kleiner Engel, halt dich fest,
denn jeder auf dieser Welt versucht dich abzuschütteln...
Denn kein Mensch liebt dich,
DA!! schau
mit Steinen werfen sie auf dich!
Mit Fäusten erwischen sie dich,
mit einem Hammer erschlagen sie dich...
mit einem Stuhl verletzten sie dich...
mit der Schuld in ihren Händen belasten Sie dich...
Doch kleiner Engel weine nicht...
Das Leben geht weiter auch ohne dich...

Opfer
Die Schuld tragen, die Schuld zwangsweise in dir bewahren!
Ein Wort der Verteidigung, führt zum schmerzlichen Schlag,
eine starke Hand ist immer parat.
Doch versteck die Tränen deiner Trauer, sonst ist der schmerz noch stärker,
und die Verletzungen werden mehr!
Sei nicht traurig kleiner Todes Engel,
bewahre dich im Reich der Toten.
Und doch klingt es schmerzlich...
zu hören das ein Geschöpf wie du nicht kann hier leben!!
Und sterben zu zweit muss du jetzt,
mit deiner Seele und deinem Schmerz...

Traurig
Dort liegt sie nun auf ihrem Bett in ihrem kalten Zimmer... Ihr Gesicht so blass
hungern jeden Tag. Beschimpft und beschuldigt das ist dass Leben ihrer
schwachen Seele.
Gefühle allen egal, in Vergessenheit geraten, nicht mehr erwacht.
So liegt sie nun da... vergessen von der Welt und von Gott...
niemand der sie mit Leib und Seele stützt...
jetzt ist es vorbei, nun ist sie allein.
Lebewohl zu sagen dazu war sie zu schwach!
Doch wollte es niemand wissen...
Denn niemand wird sie vermissen....

SCHMERZLICH VERLASSEN
Als ich dir gegenüber stand und dir sagte
Ich liebe dich
ließest du mich einfach stehen,
mit Tränen in den Augen ging ich nach Hause und
löschte mein Leben
Heute sehe ich dich an meinem Grabe stehen
Und mit tränenerstickter Stimme sagen
Ich Liebe dich!!!!!!

SCHATTEN
Im Schatten kann ich dich sehen,
Es tut weh dich dort weinen zu sehen,
Deine tränen ein Stück deiner Seele,
niemand wollte dich verstehen,
du wolltest von uns gehn,
du wolltest dem Tod ins Auge sehen!
Doch WARUM? WARUM?
Wolltest du gehen??????????
Ich wollte dich verstehen.

VERSTORBEN
Ich stehe vor deinem Grabe und weine.
Du liest mich einfach alleine,
ohne Lebewohl zu sagen.
Du sagtest, du würdest mich immer auf Händen tragen,
1000 Rosen bedecken dein Grabe.
Ich denke an die Zeit zurück an unser
gemeinsames Glück.
Doch denke ich heute noch daran, dann verletzt es
mich, dir nie gezeigt zu haben wie viel du mir bedeutest.

GEGANGEN

Du bist von uns gegangen,
du hast einen weiten Weg begonnen,
Rosen und Blumen sind unser Pfand.
Deine Seele führt uns an der Hand.
Wir liebten dich wie unser eigenes Kind.
Die Rosen beginnen zu welken.
Wir werden dich vermissen wir wollten dich nicht
dissen.

ICH LIEBE DICH
Mit dir teil ich mein Lächeln,
mit dir teil ich meine Tränen
Mit dir geh ich durchs Leben. ...

Atentie : Textul de mai sus este doar un preview al referatului, pentru a vedea daca continutul acestui referat te poate ajuta. Pentru varianta printabila care poate sa contina imagini sau tabele apasa butonul de 'download' !!!
Download Referat - Gedichte
X

Raporteaza-ne problema !

Te rugam sa ne spui ce problema ai intampinat cu acest referat. Prin contributia ta acest site va deveni cea mai tare resursa de referate online din Romania. Iti multumim pentru sprijinul acordat!





Clopotel.ro utilizeaza fisiere de tip cookie pentru a personaliza si imbunatati experienta ta pe website-ul nostru. Prin click pe butonul "Accepta" accepti utilizarea modulelor cookie. Daca ai nevoie de mai multe detalii despre cum functioneaza acestea, citeste Politica de confidentialitate